Zur Klärung Ihrer speziellen
Anforderungen, schreiben Sie
uns eine E-Mail an
invaris@clsystch.com

Referenzprojekt

clSysTech und INVARIS bei ÄVN

Document Composition

Document Composition - ein Überblick

Für die automatisierte Ausgabe von Geschäftsdokumenten setzt man in mittleren und großen Unternehmen und Organisationen üblicherweise professionelle Document Composition Lösungen ein. Einfache Office Software – wie ein Textverarbeitungsprogramm - ist meist nicht leistungsfähig genug, um großvolumige Ausgabe von Dokumenten wie Kundenmailings, monatliche Rechnungen etc. zu gewährleisten. Außerdem ist die Einhaltung des Corporate Design bei der Benutzung einfacher Textverabeitungs-Tools meist nicht gesichert. Auch das Einfügen notwendiger Informationen (Firmeneintrag, Steuernummer, …) gelingt nicht immer reibungslos. Schließlich bereitet es häufig auch Schwierigkeiten, die Inhalte aus der Benutzerdatenbank (z.B. in SAP) in die Textverarbeitung zu übernehmen.

Das INVARIS Document Composition System ist ausgerichtet auf diese Anforderung:

Nicht alle Document Composition Systeme können alle Anforderungen abdecken. Manche sind gut geeignet für die Ausgabe von Massendokumenten und sind gut in SAP integierbar, manche sind besser geeignet für kleinvolumige, interaktive Dokumenteausgabe. Interaktive Dokumente bedürfen einer besonders aufmerksamen Prüfung, denn es ist meist nicht erwünscht, dass Anwender alle Teile eines Dokuments editieren können. In der Regel sollten die Möglichkeiten für Änderungen und Zusätze auf vordefinierte Bereiche des Dokuments beschränkt sein.

Document Test System

INVARIS bietet ein einzigartiges Document Test Center für die Implementierung einer professionellen Change Management Strategie für die kontinuierliche Pflege von Dokumentenlayouts. Wann immer Änderungen vorgenommen werden – an den angewendeten Regeln für die Daten oder an den Quellen für die Dokumente (z.B. Textbausteine) – kann unter Benutzung zuvor gespeicherte Beispieldaten eine ganze Reihe automatischer Tests ausgelöst werden. Das Document Test Center vergleicht vorherige (Standard-)Ergebnisse mit dem neuen Output und markiert all die Dokumente, die sich in ihrer Formatierung vom unsprünglichen Dokument unterscheiden.

Das System ermöglicht es also, in einer formalisierten, kontrollierten Weise Negativtests durchzuführen. Ihre Entwickler können so nicht nur sicher gehen, dass die von ihnen implementierten Änderungen für ein bestimmtes Dokumentenlayout erfolgreich war, sie können zudem sehr schnell feststellen, ob ihre Änderungen irgendwelche negativen Nebeneffekte hervorgerufen haben – und diese schnell beseitigen. Der Anwender muss nun nicht mehr das 'Versuchskaninchen' für Sie sein – und das Vertrauen in die Change Management Prozesse für die Dokumentenausgabe kehrt zurück.